Kirche, wie sie sich heute zeigt, lässt sich am ehesten als eine Gemeinschaft von Gemeinschaften fassen. Dabei gilt das Subsidiaritätsprinzip, nach dem jede Gruppe so selbständig wie möglich ist, sich aber von der nächsten Ebene so viel Unterstützung wie nötig holt. Wichtig ist nach diesem Verständnis vor allem die Kommunikation unter den Gruppen und mit den Hauptberuflichen, dem Kirchengemeinderat und dem Pfarrbüro. Um diese Kommunikation zu fördern haben wir hier in Leutenbach den regelmäßig stattfindenden "Runden Tisch Ehrenamt", das Helferfest, andere Feste wie unser Jakobusfest und nicht zuletzt den sonntäglichen Gottesdienst, der das Herz der Kirchengemeinde bildet und so gestaltet sein soll, dass er jeder Gruppe Heimat sein kann.

pixabay

Ökumenische Exerzitien im Alltag - Ein Übungsweg in der Fastenzeit in der SE Winnenden

Herzliche Einladung zu einem vierwöchigen spirituellen Weg unter dem Thema „Verbunden leben“. Es geht um Leben und Verbundenheit. Das Leben in dieser Zeit und in diesen Jahren fordert uns heraus: Klimakatastrophe, Pandemie, Krieg, Missbrauch, Inflation…Was gibt uns Halt in unseren je eigenen Lebensfragen und welche Ressourcen hält unser christlicher Glaube hier parat? Was ist uns wichtig? Es ist die Verbundenheit mit Christus, die uns durch das Leben trägt und die wir auf dem Weg durch diese ökumenischen Exerzitien neu beleben und vertiefen möchten.

Unsere heutigen Verbindungsmöglichkeiten sind vielfältig. Wir können geschäftliche, transnationale, berufliche, private, freundschaftliche Verbindungen pflegen. Wer unverbunden lebt, verkümmert und vereinsamt. Das gilt für Menschen und für Tiere. Wir brauchen Verbundenheit und Resonanz, um lieben und wachsen zu können.

Wer Verbundenheit mit Gott sucht, wird sich selbst begegnen. Wer Verbundenheit sucht, weiß um den Schmerz der Unverbundenheit und der Trennung. Wer im christlichen Sinn verbunden leben will, braucht ein offenes Herz und einen freien Verstand. Verbundenheit macht keinen Lärm. Sie ist da und wirkt. Die spirituellen Übungen möchten anregen und neugierig machen. Sie ermutigen dazu, die eigene Biographie mit ins Spiel zu bringen und Gott, Jesus Christus neu oder intensiver zu begegnen.

Die spirituellen Übungen geben Impulse für die eigene Praxis im Alltag:

In Verbindung kommen (1.Woche)

Unverbundenes wahrnehmen (2.Woche)

Sich freier binden (3.Woche)

Verbunden leben (4.Woche)

Neben einer täglichen persönlichen Übungszeit (30 Minuten) und einem abendlichen Tagesrückblick (10-15 Min) treffen sich alle Teilnehmenden einmal wöchentlich dienstags 19.30h -21h im Gemeindehaus in Schwaikheim zum persönlichen Austausch und zur Einstimmung auf die neue Woche.

Nähere Informationen, was Exerzitien im Alltag sind und wie sie funktionieren beim unverbindlichen Informationsabend, der aber zur Teilnahme an den Exerzitien im Alltag nicht

verpflichtet. Auch Menschen, die nicht am Informationsabend teilnehmen können sich zu den Exerzitien anmelden.

Infoabend:      Dienstag, den 7. Februar 2023 19.30h im Gemeindehaus in Schwaikheim

Exerzitien im Alltag:  Dienstag, den 28. Februar, den 9. März, 14. März, 21. März und 28. März.

Anmeldung zu den Exerzitien notwendig bis 16. Februar 2023 im Pfarrbüro in Schwaikheim. Tel: 07195/51133; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kosten: 5 Euro für das Material

Begleiterin: Birgit Bronner, Pastoralreferentin, Profilstelle Glaubenskommunikation Dekanat Rems-Murr

Bei Fragen können Sie sich wenden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder: 07151/ 95967-15

Jeden Dienstagabend vom 28.02.2023 bis 04.04.2023

Von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr per Zoom

Wir bearbeiten interessante Themen und setzen sie um – so weit es uns möglich ist –> nachhaltiges Fasten:

1. Energie wertschätzen

2. Dinge (ver)brauchen

3. Flächenverbrauch

4. Anders mobil sein

5. Bessere Beleuchtung

6. Biodiversität

7. Glück

Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier gibt’s erste Infos zur 7-wöchigen Fastenzeit vom 22.02.23 bis zum 09.04.23: https://klimafasten.de/woche-7/

Kontakt: Sigrid Schorn, Ehrenamtskoordination in der SE Winnenden-Schwaikheim-Leutenbach, T: 0160/94974264,

Zur Seite des Pastoralteams auf der Homepage unserer Seelsorgeeinheit, clicken Sie bitte

hier

gepa THE FAIR TRADE COMPANY

gepa ist das Handelszeichen der Handels-Gesellschaft für partnerschaftlichen Handel.

Der Kauf von fair gehandeltem gepa-Tee, -Kaffee oder -Schokolade trägt dazu bei, dass die Erzeuger in den Ländern auf der Südhalbkugel unserer Erde angemessenen Lohn für ihre Arbeit erhalten.

Am Sonntag, den 5. Februar 2023 nach dem Gottesdienst verkaufen wir wieder fair gehandelte Waren.

Durch den Kauf dieser GEPA-Waren tragen Sie dazu bei, dass die Erzeuger in den Ländern auf der Südhalbkugel unserer Erde angemessenen Lohn erhalten für ihre Arbeit. Sie sichern dadurch ihren Lebensunterhalt selbst und werden nicht abhängig von Handels- und Kredit-Monopolen oder unseren Spenden.

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) sieht sich der katholischen Soziallehre verpflichtet und engagiert sich innerhalb einer lebendigen Gemeinde für eine menschliche Gesellschaft in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens. Die KAB ist ein starker Sozialverband, in dem etwa 150 000 Männer und Frauen bundesweit organisiert sind. Die Aktivitäten der KAB richten sich nicht ausschließlich an die eigenen Mitglieder, sondern stehen allen offen, die sich den gesellschaftspolitischen Zielen der KAB verpflichtet fühlen.

Gerne informieren wir Sie (https://kab-winnenden-leutenbach.jimdo.com) über die breite Palette unserer Interessen und insbesondere über die Vielfalt der verfügbaren Serviceleistungen unseres Dachverbandes.