Kirche, wie sie sich heute zeigt, lässt sich am ehesten als eine Gemeinschaft von Gemeinschaften fassen. Dabei gilt das Subsidiaritätsprinzip, nach dem jede Gruppe so selbständig wie möglich ist, sich aber von der nächsten Ebene so viel Unterstützung wie nötig holt. Wichtig ist nach diesem Verständnis vor allem die Kommunikation unter den Gruppen und mit den Hauptberuflichen, dem Kirchengemeinderat und dem Pfarrbüro. Um diese Kommunikation zu fördern haben wir hier in Leutenbach den regelmäßig stattfindenden "Runden Tisch Ehrenamt", das Helferfest, andere Feste wie unser Jakobusfest und nicht zuletzt den sonntäglichen Gottesdienst, der das Herz der Kirchengemeinde bildet und so gestaltet sein soll, dass er jeder Gruppe Heimat sein kann.

Logo von Jukks

Der „Verein zur Förderung der katholischen Jugendarbeit in der Seelsorgeeinheit Winnenden – Schwaikheim - Leutenbach e.V.“ (JUKK|S) wurde im Dezember 2002 gegründet. Seit September 2006 unterstützt und fördert Simone Münzing, Dipl.-Sozialpädagogin, als Jugendreferentin in der SE den Aufbau, die Weiterentwicklung und Vernetzung von Jugendarbeit. Die Begleitung und Qualifizierung von Jugendlichen, Freizeiten- und Ministrant(inn)enarbeit, spirituelle und erlebnispädagogische Angebote, Projekte, Anlauf- und Servicestelle, Interessenvertretung für und mit Jugendlichen- das sind nur einige Stichworte, die das vielfältige und umfangreiche Aufgabengebiet der Jugendreferentin beschreiben.

Hallo zusammen!

Wir sind die Ministranten aus Leutenbach. Wir sind eine Gruppe aus ca. 10 Ministrantinnen und Ministranten. Dazu gehören unsere drei Oberminis: Jowita, Fabi, Anika und Katharina.

Doch was heißt es eigentlich Ministrant zu sein?

Allgemein würde man sagen, Ministranten sind Altardiener. Sie verdeutlichen, dass der Pfarrer den Gottesdienst nicht alleine feiert und helfen ihm bei der Eucharistiefeier, indem sie die Gaben zum Altar bringen. Somit vertreten sie die Gemeinde im Altarraum.

Es sind aber nicht nur die Aufgaben im Gottesdienst, die einen Ministranten auszeichnen. Es ist die Gemeinschaft, die das Ministrantenleben vollständig macht.

Außerhalb der Gottesdienste treffen wir uns immer am letzten Freitag im Monat zu unserer Gruppenstunde. In unseren Gruppenstunden machen wir verschiedene Aktionen - vom Kürbisschnitzen über Plätzchen backen bis hin zu coolen Brett- und Outdoorspielen! Dabei haben wir immer sehr viel Spaß miteinander.

Als Ministranten helfen wir auch an Festen, wie z.B. an St. Martin oder am Jakobusfest mit. Dort verkaufen wir Glühwein, Punsch und Eiskaffee.

Haben wir nun dein Interesse geweckt?

Dann schreibe eine E-Mail an das Jugendbüro Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir melden uns bei dir!

 

"Kinder stärken - Kinder schützen“ lautet das Motto der diesjährigen Aktion.

Es freuen sich besonders viele Menschen in unseren Gemeinden Leutenbach, Nellmersbach und Weiler zum Stein über einen traditionellen Besuch der Sternsinger und wie jedes Jahr wird dieser mit besonderer Aufmerksamkeit belohnt.

Wer hat Lust diese Aktion tatkräftig zu unterstützen?

Sie findet in Kleingruppen in der ersten Januarwoche statt (für Proben evtl. auch schon Treffen im Dezember).

In diesem Jahr fehlt es vor allem in Weiler z. Stein an Mitwirkenden. Wir freuen uns über königlichen Zuwachs für unsere Sternsingergruppen und vor allem auch über erwachsene Unterstützung für die Begleitung.

Bei Interesse bitte melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder im katholischen Pfarramt St.Jakobus

Jachorus Adventskonzert 2014

Der Projektchor Jachorus entstand im Jahr 2003 aus dem der Kirchengemeinde angehörenden Familienkreis. Beim ersten Projekt damals waren neun Sängerinnen und Sänger beteiligt. Ziel des Chores ist es, die Kirchenmusik aus allen Gattungen und Zeiten zu erfahren, zu erleben sowie mit Freude weiterzugeben und in Gottesdienst und Konzert zu Gehör zu bringen. Es stehen nicht die großen oratorischen Werke im Mittelpunkt, wohl aber deren Komponisten wie J.S. Bach oder F. Mendelsohn-Bartoldy, die mit Chorälen und kleineren Kirchensätzen bereits aufgeführt wurden. Es macht die Wendigkeit dieses Chores aus, dass alte Meister, moderne Kirchensätze, Gospel und Spirituals mit gleicher Gewichtung betrachtet und dargebracht werden. Zum Programm gehört der Chorgesang für Gottesdienste und Konzerte in der Kirche ebenso wie 4-stimmige Chormusik.

Es macht uns Freude, den Gottesdienst musikalisch zu bereichern und mitzugestalten. Mal mit Orgel- bzw. Klavierbegleitung oder a cappella. Das meiste kommt aus dem Gotteslob oder Büchern mit neuem geistlichem Liedgut. Manchmal fasziniert uns auch ein Lied oder Kanon aus einem anderen Kulturkreis. Wir haben keine regelmäßigen Proben, sondern treffen uns nach Absprache auf Bedarf. Aktuell bereiten wir uns auf einen Gottesdienst mit 1 oder zwei Proben vor. Wer Spaß am Ensemblesingen hat, ist herzlich eingeladen mitzusingen. Voraussetzung ist die Bereitschaft den eigenen Notentext auch alleine zu singen da wir meist nur zwischen 4-6 Sänger und Sängerinnen sind.

Kontakt: Cornelia Schmieg-Renz 07195/139353 oder Pfarramt 07195/139970

 

© s.hofschläger / PIXELIO

Alle Kinder im Alter ab 5 Jahren, die viel Spaß beim gemeinsamen Singen und Spielen haben, sind herzlich eingeladen an unserem Kinderchor hier in der Gemeinde St. Jakobus Leutenbach teilzunehmen.

Neben Liedern für Familiengottesdienste werden unter anderem Spiel-und Bewegungslieder gesungen, Stimmbildungsgeschichten erlebt und sich natürlich viel dabei bewegt. Aber wir wollen auch Singspiele und Musicals einstudieren, die dann bei kleinen Aufführungen oder Festen zur Geltung kommen.

Der Kinderchor ist ein kostenfreies Musikangebot und offen für Kinder aller Konfessionen.