Kirche, wie sie sich heute zeigt, lässt sich am ehesten als eine Gemeinschaft von Gemeinschaften fassen. Dabei gilt das Subsidiaritätsprinzip, nach dem jede Gruppe so selbständig wie möglich ist, sich aber von der nächsten Ebene so viel Unterstützung wie nötig holt. Wichtig ist nach diesem Verständnis vor allem die Kommunikation unter den Gruppen und mit den Hauptberuflichen, dem Kirchengemeinderat und dem Pfarrbüro. Um diese Kommunikation zu fördern haben wir hier in Leutenbach den regelmäßig stattfindenden "Runden Tisch Ehrenamt", das Helferfest, andere Feste wie unser Jakobusfest und nicht zuletzt den sonntäglichen Gottesdienst, der das Herz der Kirchengemeinde bildet und so gestaltet sein soll, dass er jeder Gruppe Heimat sein kann.

„Mit Sankt Martin unterwegs“

Herzliche Einladung an alle Kinder sich mit ihren Eltern auf den Weg zu machen - zu einem Laternenspaziergang zu Sankt Martin.

Am Mittwoch 11.11. ab 16.00 Uhr können Sie ab der katholischen Kirche in Leutenbach starten. Dieses Jahr laufen sie nicht gemeinsam, sondern jede Familie für sich und mit Mindestabstand. Sie haben Zeit bis ca. 18.00 Uhr um sich gemütlich und in ihrem eigenen Tempo auf den Weg zu machen. Um einen Andrang zu vermeiden, verteilen Sie sich bitte auf die zwei Stunden.

Unterwegs werden sie an drei Stationen etwas über den heiligen Martin erfahren. Der Weg führt von der katholischen Kirche, über den Rathausplatz zum Spatzenhof.

 

Liebe Sternsinger, Sternsingerbegleiter und alle die es werden wollen
Wer hat Lust die Aktion zu unterstützen?
Gerade in dieser Zeit wird der Segen der Sternsinger für die Menschen hier bei uns ein wichtiges Zeichen sein. Unsere Sternsinger-Projektpartner in der Ukraine und der ganzen Welt brauchen gerade jetzt unsere Unterstützung und Solidarität. Bei Interesse bitte einfach anmelden (s. Kontakt unten)
Das erste Treffen findet am Sonntag den 29.11.2020 um 11 Uhr
im Gemeindesaal der kath. Kirche statt. Es ist ein Begleitertreffen!!
Es wird das Beispielland kurz vorgestellt, die Gebiete eingeteilt, Lauftage festgelegt und Corona Bedingungen besprochen.
Voranmeldung, Maskenpflicht, Abstandsregel und Händehygiene bitte beachten!
Zutritt zur Veranstaltung wird nur gewährt, wenn sie in keinem Kontakt mit einer an Corona infizierten Person stehen oder standen, oder seit dem letzten Kontakt 14 Tage vergangen sind und keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Hals-schmerzen, aufweisen.
Es grüßt euch herzlich
Nicole Hüttemann
Nicole Hüttemann, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Pfarramt der katholischen Kirche St.Jakobus Tel. 07195/139970

Christine Limmer / Pfarrbriefservice.de

Leider kann unsere Veranstaltung am 13.10.2020 nicht stattfinden, da wegen den geltenden Hygienevorschriften aufgrund der Coronakrise noch keine Bewirtung möglich ist.

Aber nicht alles ist abgesagt –  der Gottesdienst mit Krankensalbung am 10. November um 14.30 Uhr mit Pfarrer Warmuth kann stattfinden. Dazu heute schon herzliche Einladung.

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie gesund bleiben und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ihr Caritaskreis Leutenbach

 

Zur Seite des Pastoralteams auf der Homepage unserer Seelsorgeeinheit, clicken Sie bitte

hier

Eine Anmeldung für die Sonntagsgottesdienste ist seit 6. Juli 2020 nicht mehr nötig. Allerdings müssen Name und Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher in der aktuellen Pandemiestufe 3 erfasst werden. Dies erfolgt am Eingang.

Bitte trage Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie während des Gottesdienstes. Handdesinfektionsmöglichkeit besteht am Eingang der Kirche.
Bitte halten Sie einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern ein.
Gemeindegesang ist im Innern der Kirche noch nicht erlaubt.

gepa THE FAIR TRADE COMPANY

gepa ist das Handelszeichen der Handels-Gesellschaft für partnerschaftlichen Handel.

Der Kauf von fair gehandeltem gepa-Tee, -Kaffee oder -Schokolade trägt dazu bei, dass die Erzeuger in den Ländern auf der Südhalbkugel unserer Erde angemessenen Lohn für ihre Arbeit erhalten.